Weihnachtsturnier14 Teaser


Das Weihnachtsturnier war wieder mal eine sehr gelungene Veranstaltung. Trotz Wintereinbruchs und schwierigster Straßenverhältnisse hatten insgesamt 67 Teilnehmer den Weg in Tom's Bierbrunnen gefunden.

Das Finale im OD war fast eine rein Koblenzer Angelegenheit: gewonnen haben Ryan Merrifield und Salvatore Lo Manto gegen Benny Struth und Hakan Karaman. Im OE-Finale setzte sich Daniel Sorger gegen Peter Vogele durch und das AD konnten die Titelverteidiger Björn Seewald und Christoph Rubel gewinnen, vor Pia Merbach und Daniel Sorger. Das Beginner-Doppel gewannen Marie-Julie Pitton und Jörn Allemang im Finale gegen Andreas Baier und Ralf Lang und im abschließenden DYP-Finale kurz vor 1.00 Uhr setzten sich Thomas Schmidt und Yannick Dubois gegen Robin Hanke und Bodo Fripan durch.

Hier alle Ergebnisse.

Zum dritten DTFB-Challenger-Turnier in Wiesbaden am 22.11.2014 hatte sich wieder ein breites Spektrum von Teams in Tom's Bierbrunnen eingefunden. Von ambitionierten Einsteigern bis deutschen Meistern, vom Junior bis zum Senior waren die Spieler angetreten, um am Kicker die Kräfte zu messen. Gewonnen haben am Ende Constantin Rubel und Werner Übelacker aus Kaiserslautern.

C3 Sieger-Profirunde

Nach einer ausführlichen Vorrunde hatte sich ein sehr eng abgestuftes Tableau ergeben, dass von Stefan Jährling / Khalid Sammoum vor Constantin Rubel / Werner Übelacker angeführt wurde.
Diese beiden Teams standen sich dann auch im Finale gegenüber - diesmal mit dem besseren Ende für die Lauterer Paarung Cons und Werner. Dritter der Profirunde wurde das Limburger Team Tamer Kaynak / Paulo Silva.

Im Amateur-Finale setzen sich wie schon bei unserem letzten Challenger das Generationendoppel Leon Dingeldein / Hans Büttner gegen Raffael Herzer / Stefan Weithoffer durch. Dritte in der Amateurrunde wurden Christian Heinig / Dirk Dötsch.

Der WCW bedankt sich bei allen Teilnehmern für das gelungene Turnier - insbesondere freuen wir uns über die Treue unserer Pirmasenser Kickerfreunde, die trotz weitester Anreise bisher bei allen Turnieren dabei waren!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

 


Wild-Card-Wiesbaden hat im Finale der Tischfußball-Bundesliga 2014 einen großartigen 2. Platz erreicht!

 Buli-Mannschaft Pokal2014

Nach einer sehr konstanten Leistung über das ganze Finalwochenende in Bonn erreichte das Team in der Besetzung Christian Szüle, Uli Stöpel, Robin Hanke, Peter Vogele, Tobi Messer, Jan Nicolin und Bodo Fripan nach 2011 wieder das Endspiel um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft und musste sich am Schluss nur knapp dem Rekordmeister KGB Hannover geschlagen geben.

Der Grundstein für diesen Erfolg wurde bei der Hinrunde im März in Medebach gelegt. Zwar belegte das Team dort abschließend nur den 6. Platz in der Vorrundengruppe. Mit Unterstützung von Stefan Jährling, Björn Seewald, Markus Hubatsch und Yannick Dubois gelangen aber zwei wichtige Siege gegen die Bonzini-Mannschaften aus Bliesen und Burbach.

Die verbleibenden vier Spiele der Gruppenphase in Bonn konnten dann alle gewonnen werden, so dass das Team sich auf Platz 3 für die Play-Offs qualifizierte.
Dort wartete dann im Viertelfinale die hoch gehandelte Mannschaft des TFV München um den frisch gebackenen P4P-Weltmeister Phillip Pauli. Gegen die mit großen Ambitionen angetretenen Münchner, die in der Vorrunde nur gegen den späteres Meister KGB Hannover verloren hatten, entwickelte sich eine extrem spannende Begegnung. Erst mit dem allerletzten Ball konnte sich der WCW knapp mit 17:15 durchsetzen.

Im Halbfinale gegen die TFBS Koblenz war dann überraschend schnell alles klar. Mit einem 20:4-Sieg war der Einzug ins Finale gegen den KGB Hannover perfekt.

Im Finale galten die Hannoveraner als Meister der letzten drei Jahre zwar als Favorit, dennoch blieb die Begegnung bis zu den letzten beiden Matches offen. Am Ende musste man sich dann aber doch knapp geschlagen geben.

Nach dem neunten Platz im Vorjahr ist die Vizemeisterschaft ein toller Erfolg für den Verein. Wild-Card-Wiesbaden gehört damit wieder zur Spitze der deutschen Tischfußball-Mannschaften. Vielen Dank an das Team für diese Superleistung und auch an unseren Sponsor Ullrich Sport für die langjährige Unterstützung.

 


Das zweite DTFB-Challenger-Turnier in Wiesbaden am 12.04.2012 war mit 21 Teams gut besucht. Aus einem großen Umkreis hatten Spieler den Weg nach Wiesbaden gefunden - von Darmstadt, Kaiserslautern über Marburg, Medebach bis nach Hungen-Rodheim reichte das Einzugsgebiet.
Uli Stoepel hatte sogar seine Geburtstagsfeier in Tom's Bierbrunnen verlegt und trat mit Klaus Gottesleben an. 

Challenger2-Profitreppchen

Im Finale der Profirunde (Top 12) standen sich die Ersten nach der Vorrunde Richard Röbbert / Khalid Sammoum und Ryan Merrifield / Benedikt Schaal gegenüber, die sich auf Platz 7  der Vorrunde qualifiziert hatten.
Es siegte das Doppel aus K'Lautern und Darmstadt Merrifield / Schaal. Das Generationenduell um Platz 3 entschied das Seniorendoppel Uli Stoepel / Klaus Gottesleben gegen Constantin Rubel / Erik Meixner für sich.
Im Amateur-Finale setze sich das Generationendoppel Leon Dingeldein / Hans Büttner gegen Christian Heinig / Dirk Dötsch durch. Dritte in der Amateurrunde wurden Thomas Haas / Yannick Roos.

 


WCW-Challenger 2

Am Samstag, den 12. April findet unser 2. DTFB-Challenger-Turnier in Tom's Bierbrunnen statt.

Alle weiteren Infos findet ihr in der Ausschreibung.